Allgemeines Schulgeld
gültig ab 01.11.2018

 

 

Hauptfächer
Gruppenunterricht (2 Schüler/40min.) 843,60 € 70,30 €
Gruppenunterricht (3 Schüler/50min.) 703,20 € 58,60 €
Einzelunterricht:    
- 25 Min./Woche 1.054,80 €
87,90
- 30 Min./Woche 1.264,80 €
105,40
- 35 Min./Woche 1.476,00 €
123,00
- 40 Min./Woche 1.687,20 €

140,60

- 45 Min./Woche 1.898,40 €
158,20
Kursangebote
6-er-Karte für Erwachsene einmalige Unterrichtsgebühr
210,00 €
Unterrichtseinheit a 30 Minuten
35,00 €
Ensemble- und Ergänzungsfächer
(bei Belegung eines Hauptfaches kostenfrei)
Ensemble 4-6 Teilnehmer 624,00 €
52,00
Ensemble ab 7 Teilnehmern 372,00 € 31,00 €
Orchester, Chor 240,00 €
20,00 €
Komposition 624,00 € 52,00 €
Bereitstellungsgebühren
Klavier 36,00 €
3,00 €
Schlagzeug / Harfe 24,00 €
2,00 €
Instrumentenmiete
Kategorie  I (bis 500€ Wert) 216,00 €
18,00 €
Kategorie II (500 bis 1000€ Wert) 216,00 €
18,00 €
Kategorie III (ab 1000€ Wert) 336,00 €
28,00 €

 

zurück
Schulgeld

Das Schulgeld ist eine Monatspauschale, in der die Schulferien nicht enthalten sind. Sie bezieht sich auf  36 erteilte Unterrichtseinheiten pro Kalenderjahr und ist in zwölf gleichen monatlichen Beträgen am Montagsbeginn zu entrichten. Werden seitens der Musikschule weniger als 36 Unterrichtseinheiten pro Kalenderjahr erteilt, erfolgt auf Antrag eine anteilige Rückerstattung des Schulgeldes.
Voraussetzung für die Aufnahme zum Unterricht ist die Erteilung einer Abbuchungsermächtigung und die Aufnahme in den Musikschulverein. Ausgenommen sind Schüler, die einem der Musikschule angeschlossenen musikausübenden Verein angehören.
Schulgeldbescheide werden nur bei Neuaufnahme, bzw. bei Änderung der Unterrichtsgebühr ausgestellt. Alle Änderungen (Anschrift, Bankverbindung usw.) sind dem Sekretariat schnellstmöglich bekannt zu geben.

zurück
Mitglieder musikausübender Vereine

Für Mitglieder Musik ausübender Vereine, die juristisches Mitglied bei der „Musikschule Raumschaft Markdorf“ sind, entfällt die Mitgliedschaft im Musikschulverein sofern eine der nachstehende Bedingungen erfüllt sind:
1.) Es handelt sich um ein Elementarfach
2.) Es handelt sich um ein Instrument, das im Verein gespielt wird.
3.) Es handelt sich um Solo- oder Chorsänger eines musikausübenden Vereins.

zurück
Instrumentenmiete / Bereitstellungsgebühr

Für das Mieten eines Instrumentes muss ein Mietvertrag abgeschlossen werden in dem die Modalitäten geregelt sind. Ermäßigung kann nicht gewährt werden. Im Mietpreis ist eine Allgefahrenversicherung des Instrumentes enthalten. Es besteht kein Anspruch auf ein Mietinstrument. Die Musikschule kann ein Instrument bei Bedarf jederzeit zurückfordern. Klavier-, Harfe- und Schlagzeug-Schüler entrichten eine Instrumenten-Bereitstellungsgebühr in der angegebenen Höhe.