Die Stimme
zur Auswahl
„Singen ist das Fundament zur Musik in allen Dingen...“ sagte schon Telemann vor etwa 300 Jahren. Der eigene Körper ist beim Singen das primäre Instrument. So verschieden der Mensch – so unterschiedlich sein ihm eigener Stimmklang. Bedingt durch individuellen Körperbau, Sprachgewohnheiten (wie z.B. Dialekt) sowie momentane Stimmungen (Psyche) erleben wir unsere Stimme als etwas sehr Persönliches, Subjektives. Da die Stimme ein angeborenes Instrument ist, wurde immer gesungen und wird immer gesungen werden. Deshalb gibt es in jeder Musikepoche ein unerschöpfliches Repertoire an Werken für Solo-Gesang ebenso wie für mehrstimmiges und chorisches Singen. Die Stimme ist ein leistungsfähiges, aber auch sensibles Organ, das nach dem „Stimmbruch“ im Gesangsunterricht behutsam entwickelt wird.
Bitte wenden Sie sich vor einer Entscheidung an unsere Fachlehrer/innen.
Stimmbildung
Gesang

 

Stimmbildung
stimme01
Im Stimmbildungsunterricht, der in der Regel in kleinen Gruppen erteilt wird, werden die grundlegenden Techniken der Atmung und des Singens erlernt und trainiert. Stimmbildung dient damit dem richtigen und gesunden Umgang mit der eigenen Stimme und führt zur Qualitätssteigerung des chorischen Singens.

zurück

Gesang
Im Gesangsunterricht wird die individuelle Stimme gezielt und personenbezogen gesucht, gefördert und weiterentwickelt. Die volle Entfaltung der eigenen Stimme ist ein langwieriger, aber spannender Prozess, der nebenbei auch gesteigertes Körperbewusstsein entwickelt und damit zur Persönlichkeitsbildung beiträgt.
stimme01